Weg entlang dem Waldlehrpfad

Der Waldlehrpfad - Natur pur in Unterkulm

Start Waldlehrpfad

Der Waldlehrpfad Unterkulm wurde 1981 vom NVVU angelegt. Auf dem etwa 2,5 Kilometer langen Rundweg können um die 80 verschiedene Bäume und Sträucher in ihrer Entwicklung beobachtet werden.

Den Rundgang im Ischlag-Wald startet man am besten oberhalb der Badi Mittleres Wynental bei der Infotafel.

Unterwegs sind immer wieder Tafeln mit dem Namen des vorgestellten Baums zu finden.
Sitzbänke zum Ausruhen und schöne Aussichten auf Unterkulm gehören auch dazu. Lassen Sie sich überraschen von der Vielzahl der vorgestellten Arten: Verschiedene Laub- und Nadelbaum-arten bilden das Blätterdach, Büsche wie Holunder, Faulbaum, Hundsrose, Kornelkirsche, Weiss- und Schwarzdorn ergänzen die grosse Vielfalt, die einen dichten, geheimnisvollen Wald ausmachen.

Infotafel unterwegs auf dem Waldlehrpfad
Waldlehrpfad, Blick Richtung Süden

Interessant ist es, das Erscheinungsbild der Pflanzen im Wechsel der Jahreszeiten zu beobachten. Im Frühling sieht man die Blüten, im Sommer kann man das schattige Grün geniessen und die unterschiedlichen Blattformen studieren, im Herbst überraschen Früchte und das Farbenspiel der welkenden Blätter. Eine besondere Herausforderung bietet der Lehrpfad im Winter, wenn sich die Gehölze nur durch ihre äussere Form und die Rinde unterscheiden lassen.

Das Instandhalten der Anlage ist sehr aufwändig. Der NVVU bittet alle BesucherInnen, Pflanzen und Beschrif-tungen mit Respekt zu behandeln.
Wir freuen uns über Interessierte, die beim jährlich im Juni durchgeführten Pflegetag mithelfen möchten. Weitere Informationen dazu unter "Termine".
Ein Leporello mit Plan und genauer Wegbeschreibung sowie kurzen Portraits einiger Pflanzen, die beim Waldlehrpfad zu finden sind, kann bei Silvia Grossenbacher bezogen werden oder auf der Gemeinde-kanzlei abgeholt werden.

Arbeitseinsatz Waldlehrpfad